Are Those Pixels Scrolling Past Me?

Viewpoints ist der Titel einer interaktiven Flash-Animation die der chilenische Webdesigner Alejandro Grilli gebastelt hat. Für einen Wettbewerb zum Thema Cockpit lässt er den Betrachter das Spiel Out Run aus der Perspektive des Beifahrers bzw. Beifahrerin nacherleben. Out Run ist ein 1986 erschienenes Arcade-Rennspiel bei dem man innerhalb eines knappen Zeitlimits mit einem schicken Ferrari und einer ebenso schicken blonden Beifahrerin durch verschiedene Streckenabschnitte saust.
In der ursprünglichen Version (mit der Maus kann man die Blickrichtung bestimmen) seiner Animation thematisiert Grilli das Seelenleben der zum Schmuckwerk reduzierten Beifahrerin, die mit ihrem Dasein so gar nicht zufrieden ist. Eine zweite Version, die als April-Scherz auslegt ist, hat jedoch eine ganz andere Grundstimmung. Begleitet von einem orininal Stück des Out Run Soundtracks braust man durch eine warme Sommernacht. Trotz seiner kruden Ästhetik schafft die Flash-Animation eine gelungene Synthese zwischen der Wohligkeit einer stereotyp aufgeräumten Videospielewelt und dem schönen Gefühl einer sommerabendlichen Überlandfahrt. Vielleicht muss man in der richtigen Stimmung sein, aber mir hat es gefallen.

"Segata drove real fast and we won, hell yeah"

Via UK:RESISTANCE

I'm not going to clamp my iBook.

Tja, jetzt hats leider auch mein iBook erwischt: Logic-Board-Lötstelle- of-Death. Zum Glück kursieren im Internet verschiedene Lösungsansätze. Der einfachste:

A popular fix that does work is to use a c-clamp to clamp the iBook G4 to a table, in effect squeezing the logic board. Obviously this limits the mobility of the machine and therefore I wanted to try something else.
(http://www.coreyarnold.org/ibook/)

"obviously limits the mobility" - köstlich. Morgen gehts zu Conrad: Lötkolben kaufen.